SWISSPACER Advance: Die neue Referenz für Warme Kanten der Mittelklasse 30 September 2014 Zurück

SWISSPACER Advance: Die neue Referenz für Warme Kanten der Mittelklasse Premiere auf der glasstec 2014 in Düsseldorf

SWISSPACER Advance: Die neue Referenz für Warme Kanten der Mittelklasse

Kreuzlingen, September 2014. Pünktlich zur glasstec 2014 in Düsseldorf erweitert SWISSPACER sein Sortiment effizienter „Warme Kante“ Abstandhalter um einen weiteren Energiespar-Garanten: den SWISSPACER Advance. Als Nachfolger des SWISSPACER A verfügt der leistungsstarke Abstandhalter über eine noch geringere Wärmeleitfähigkeit (Lambda-Wert) für den Glasrandverbund des Isolierglases. Je nach Rahmenmaterial und Verglasung erreicht die Neuentwicklung daher bessere Psi-Werte und sorgt für einen entsprechend geringeren Uw-Wert bei Fenstern und Fassaden. Durch seine hervorragende Isolationswirkung reduziert der hochwertige Mittelklasse-Abstandhalter wirksam Wärmeverluste. Er trägt zu einer nachhaltigen Verbesserung der Energieeffizienz von Fensterkonstruktionen bei und erhöht den Komfort im Gebäude.

Besucher sind herzlich an den Messestand eingeladen, den SWISSPACER Advance kennenzulernen und sich über die Verarbeitung und die Einsatzmöglichkeiten zu informieren. Ebenfalls am Stand ist der SWISSPACER Ultimate, der „Warme Kante“ Abstandhalter mit der besten Wärmeleitfähigkeit am Markt. Durch die intelligente Kombination aus einem glasfaserverstärkten Kunststoffprofil mit extrem geringer Wärmeleitfähigkeit und einer vollständig abdichtenden Hightech-Folie, ist dieser Abstandhalter äußerst energie¬effizient. Als bisher einziger hat er ein Zertifikat der Energieeffizienzklasse A vom Passivhaus Institut Darmstadt erhalten.

Energieeinsparungen mit CALUWIN einfach berechnen
Die Energieeinsparpotenziale, die sich bei Fenster-konstruktionen durch SWISSPACER Produkte erzielen lassen, können mit dem Berechnungsprogramm CALUWIN leicht ermittelt werden. Mit dem kostenlosen Tool von SWISSPACER können Architekten, Planer und Verarbeiter nicht nur die energetischen Auswirkungen von „Warme Kante“ Abstandhaltern bei verschiedenen Isoliergläsern und Rahmenmaterialien einfach errechnen und vergleichen. Darüber hinaus lässt sich mit CALUWIN für nahezu jede Fensterkonstruktion der Uw-Wert bestimmen und für verschiedenste Klimasituationen ermitteln, wann Tauwasser am Glasrand auftritt und damit Schimmelgefahr besteht. Das Programm steht als App und Online-Version zur Verfügung und kann auf der glasstec am Messestand von SWISSPACER ausprobiert werden.