Weitblick mit hohem Komfort – Einfamilienhaus in Südtirol 10 Juli 2020 Zurück

Raumhohe Fensterwände mit Schiebetüren sorgen in einem Südtiroler Einfamilienhaus für eine ungestörte Aussicht. Um keine Abstriche an den Wärmeschutz machen zu müssen, wurden die Energiespar-Verglasungen mit SWISSPACER Warme Kante-Abstandhaltern ausgeführt.

Weitblick mit hohem Komfort – Einfamilienhaus in Südtirol

Wenn man im Südtiroler Eisacktal ein Südhanggrundstück mit weitem Blick über die mittelalterliche Innenstadt von Brixen bebauen kann, sind großzügige Fensteröffnungen für den ungestörten Ausblick ein unbedingtes Muss. Allerdings ist im sonnenverwöhnten Südtirol mit erheblichen Solareinträgen zu rechnen, die ganz besonders im Sommer zu einer unerwünschten Überhitzung der Innenräume führen können. Die üblichen Sonnenschutzvorrichtungen, ob innen- oder außenliegend, würden im Sommer zwar den gewünschten Verschattungseffekt erzielen, aber auch die Aussicht verstellen.

Bei diesem modernen Einfamilienhaus am Stadtrand von Brixen arbeiteten die Architekten daher mit einem architektonischen Kunstgriff, um die großen Fensterflächen im Sommer vor zu viel Sonnenlichteinfall zu schützen. Die beiden Geschosse des organisch geformten Gebäudes werden von weit auskragenden, geschwungenen Deckenplatten gekrönt, die einen weit­läufigen Balkon und das Flachdach aufnehmen. Die schneeweißen Decken­scheiben bilden einen spannenden Kontrast zu der anthrazitfarbenen Holzverkleidung des Baukörpers. Eine ovale Öffnung in der Dachscheibe ist groß genug, um Licht auf den darunterliegenden Balkon hindurch zu lassen und so platziert, dass die notwendige Verschattung nicht gefährdet wird.

Die Außenwände der beiden darunterliegenden Geschosse sind fast vollständig verglast. Die feststehenden Fensterelemente und Schiebetüren garantieren zu jeder Jahreszeit den gewünschten Weitblick über das Tal und fügen sich mit ihren schmalen, anthrazitfarbenen Aluminiumprofilen dezent in die dunkle Holzfassade ein. In das Fensterwandsystem FIN-Vista des Südtiroler Fensterherstellers Finstral wurden FIN-Slide-Schiebetüren und FIN-Project-Fenster integriert. Das modulare System verfügt über viele Materialkombinationen und bietet vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten bei der Integration von verschiedenen Öffnungsarten. Die Ausführung mit außen­­seitig rahmenüberdeckendem Glas gewährleistet maximalen Lichteinfall. Der Kern aus Kunststoff sorgt für Spitzenwerte bei der Wärmedämmung.

Maximaler Lichteinfall und höchste Anforderungen an die Wärmedämmung und Dichtigkeit sind auch der Grund, aus dem die Fensterplaner bei Finstral grundsätzlich SWISSPACER Warme Kante-Abstandhalter in ihren Energie­sparverglasungen einsetzen. Die kleinen Bauteile tragen wesentlich dazu bei, Wärmeverluste in der Verglasung zu reduzieren und die Energieeffizienz von Gebäuden zu verbessern. Mit ihren extrem niedrigen Lambda-Werten sorgen sie je nach Rahmenmaterial und Verglasung für eine minimale Wärmeleitung am Isolierglasrand und für einen geringen Uw-Wert bei Fenstern und Fassaden.